3.18 Salz

Die Salzblume besteht im Mittel aus über 97 % Natriumchlorid, 0,5 % Calciumsulfat, 0,3 % Magnesiumchlorid, 0,2 % Magnesiumsulfat („Bittersalz“) und etwa 0,1 % Kaliumchlorid. Wie kommt das Meersalz ins Meer? Wer schon einmal im Meer schwimmen war, weiß, dass Meerwasser kein angenehmer Durstlöscher ist. Viel zu salzig. Aber nicht nur Meerwasser enthält Salz. Auch in normalem Trinkwasser, also „Süßwasser“, [...]

3.18 Salz2022-09-22T20:54:42+02:00

3.17 Wasser

Unser Körper besteht abhängig von Alter und körperlicher Konstitution aus ca. 50–70 % Wasser. Somit ist es der mengenmäßig bedeutendste Stoff im menschlichen Organismus und für viele lebensnotwendige Reaktionen unabkömmlich. Wasser dient als Lösungsmittel für den Transport zahl­reicher Substanzen wie Nährstoffe und Abfallprodukte und als Reaktionspartner zahlreicher Stoffwechsel Prozesse. Auch bei der Regulierung der Körpertemperatur [...]

3.17 Wasser2022-09-22T20:37:39+02:00

3.16 Sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe (auch Sekundärmetaboliten, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, Phytochemikalien, im naturheilkundlichen Bereich auch Phytamine genannt) sind bestimmte chemische Verbindungen, die von Pflanzen weder im Energiestoffwechsel noch im aufbauenden (anabolen) oder im abbauenden (katabolen) Stoffwechsel produziert werden. Sie werden nur in speziellen Zelltypen hergestellt und grenzen sich von primären Pflanzenstoffen dadurch ab, dass sie für die Pflanze nicht [...]

3.16 Sekundäre Pflanzenstoffe2022-09-22T20:29:35+02:00

3.15 Fermente oder Enzyme

Bei den Enzymen oder auch Diastasen oder Fermenten handelt es sich um biochemische Katalysatoren, die als Kolloide gelöst sind und in allen lebenden Geweben existieren; je nach ihrer Eiweiß Struktur bewirken sie spezifische chemische Reaktionen. Es handelt sich also nicht um Nahrungsmittel. Enzyme werden je nach Bedarfsfall auf der Basis von Pro-Enzymen hergestellt. Sie spielen [...]

3.15 Fermente oder Enzyme2022-09-22T20:23:02+02:00

3.14 Ballaststoffe

Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, meist Kohlenhydrate, die vorwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Sie finden sich vor allem in Getreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten sowie in geringen Mengen auch in Milch. Der Einfachheit wegen teilt man die Ballaststoffe in wasserlösliche (wie Johannisbrotkernmehl, Guar, Pektin und Dextrine) und wasserunlösliche (zum Beispiel Cellulose) ein. Ballaststoffe gelten mittlerweile, ganz [...]

3.14 Ballaststoffe2022-09-22T20:14:19+02:00

3.13 Spurenelemente

Spurenelemente sind chemische Elemente, die vom Organismus für lebenswichtige Stoffwechselfunktionen in geringen Mengen benötigt werden. Sie müssen dem Körper regelmäßig zugeführt werden. Bor zählte bis vor wenigen Jahren nicht zu den notwendigen Stoffen, die der menschliche Körper für die verschiedensten Arbeitsprozesse benötigt. Heute sind sich die meisten Experten jedoch einig, dass es sich bei Bor [...]

3.13 Spurenelemente2022-09-22T12:19:07+02:00

3.12 Mineralstoffe

Mineralstoffe sind Nährstoffe, welche keine Energie liefern, jedoch für viele Funktionen im Körper unentbehrlich sind. Die Mineralstoffe werden in Mengenelemente und Spurenelemente eingeteilt. Wir benötigen die Mineralstoffe für unseren Stoffwechsel und müssen sie täglich mit unserer Nahrung aufnehmen. Mineralstoffe sind im Gegensatz zu den Vitaminen kaum empfindlich auf Hitze, Licht oder Sauerstoff. Sie können aber [...]

3.12 Mineralstoffe2022-09-22T12:12:15+02:00

3.11 Vitamine

Vitamine sind organische Verbindungen, die vom Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt werden. Sie können zum größten Teil nicht synthetisiert werden und müssen deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden. Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen (Provitamine) zugeführt, die dann erst im Körper in die Wirkform umgewandelt werden. Man unterteilt Vitamine [...]

3.11 Vitamine2022-09-22T12:02:33+02:00

3.10 Mikronährstoffe

Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine (Vitamine A, B, C, D, E und K), Mineralstoffe (wie Kalzium, Magnesium usw.), Spurenelemente (Eisen, Zink, Selen und Mangan usw.), sekundäre Pflanzenstoffe (Carotinoide, Flavonoide usw.), essenzielle Fettsäuren (v.a. Fischöle) und Aminosäuren – Stoffe, die für den Körper lebenswichtig sind und unter anderem vor freien Radikalen schützen.

3.10 Mikronährstoffe2022-09-22T11:52:37+02:00

3.9 Eiweiß (Proteine)

Die Eiweißstoffe (Proteine) bilden neben den Kohlenhydraten und den Fetten den Hauptbestandteil der menschlichen Nahrung. Der Energiegehalt von Eiweiß entspricht in etwa 4,1 kcal pro Gramm. Während Fette und Kohlenhydrate in der Kost zeitweilig fehlen können, benötigt der Körper eine ständige Zufuhr von Eiweiß, da er selbst Eiweiß nur begrenzt synthetisieren kann. Der menschliche Körper [...]

3.9 Eiweiß (Proteine)2022-09-22T11:47:49+02:00
Nach oben